15 Minuten


15 Minuten fürs Überleben ist ein gemeinnüziger Verein, der Ihnen helfen soll, die Zeit unmittelbar nach einem Notfall- oder Herzstillstand, mit einfachen, aber überlebenswichtigen Maßnahmen zu überbrücken, bis professionelle Hilfe eintrifft.

15 Minuten fürs Überleben gibt den Denkanstoß, sich mit diesem unbeliebten Thema, sowie der Notwendigkeit und den Hintergründen der Laienreanimation auseinanderzusetzen.

70 Prozent der Herzstillstände finden in der Familie oder im engsten Freundeskreis statt.

Es ist kinderleicht – jeder kann es!

Trotz ständiger Veränderung, Training und Verbesserung, haben sich die Reanimationsergebnisse der professionellen Notfallretter leider kaum verbessert.

Bei fast allen Patienten, die erfolgreich reanimiert-   und in die Klinik gebracht werden, ist das Ergebnis ohne vorangehende Laienreanimation unbefriedigend.

Patienten haben ohne Frühreanimation durch Laien bis zum Eintreffen professioneller Hilfe kaum eine reelle Chance.

Dabei sind die Maßnahmen zur Wiederbelebung eines Menschen einfach –

Sie können nichts falsch machen!

Deutschland ist europaweit bei der Frühreanimation an letzter Stelle. In Deutschland sind pro Jahr ca.100 000 Herzstillstände zu beklagen, davon bleiben laut Statistik ca. 66 000 in den ersten Minuten ohne Hilfe.

Lassen Sie uns etwas dagegen tun!

Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen in Notfallhilfe und Frühreanimation auszubilden, um die Überlebenschancen der Patienten zu erhöhen.

Kontaktieren Sie uns, für ein individuelles Beratungsgespräch oder Schulungsangebot.

Wir unterstützen die Initiativen von:

 

 


Download Flyer 15 Minuten fürs Überleben

Satzung Verein „15 Minuten fürs Überleben e.V.“

MITGLIEDSANTRAG FÖRDERMITGLIEDSCHAFT